10 Fakten zur Digitalisierung der Reisebranche

10 Fakten zur Digitalisierung der Reisebranche

Für Reise- und Hospitality-Marken beginnt die Arbeit an einer hervorragenden Customer Experience lange vor den Reisen ihrer Kunden.  Das liegt auf der Hand, denn Verbraucher nutzen immer häufiger digitale Kanäle und Plattformen für alle ihre Reisebedürfnisse, von der Recherche bis zur Buchung. Die folgenden Daten zeigen, welche Rolle die Digitaltechnik sowohl im Leben der Reisenden als auch der Unternehmen spielt, die sie betreuen.

1. In diesem Jahr wird der Umsatz mit digitalen Reisen voraussichtlich 198 Milliarden Dollar erreichen. (Quelle: Social Media Today)

2. Geht es um die Ausarbeitung ihrer Reisepläne, gaben mehr als 60% der Reisenden an, dass ihr Budget ein Schlüsselfaktor bei der Recherche sei. Sie suchen und vergleichen Angebote, bevor sie eine Entscheidung treffen. Mehr als die Hälfte der Reisenden aus den USA, Australien, Großbritannien und Kanada gaben an, dass Angebote in sozialen Netzwerken ihre Entscheidungen beeinflusst haben. (Quelle: Expedia)

3. Marken haben den Wert der digitalen Sichtbarkeit beim Kunden erkannt, weshalb sie mittlerweile 61% ihres Marketingbudgets für Online-Kanäle ausgeben. (Quelle: Phocuswire)

4. Die Rolle von Sozialen Medien bei der Buchung sollte nicht unterschätzt werden. Mehr als die Hälfte der Menschen (55%) liken jene Seiten, die sich auf Reisen beziehen, die sie planen. (Quelle: Webpage FX)

5. Zusätzlich gaben 52% der Facebook-Nutzer an, dass die Reisefotos eines Freundes ihre eigenen Reisepläne inspiriert haben. (Quelle: Webpage FX)

6. Fünfzig Prozent der Reise- und Gastgewerbeunternehmen sammeln und nutzen heute Echtzeitdaten, 47 Prozent nutzen die automatische Personalisierung. (Quelle: Adobe)

7. Nur 18% der Führungskräfte von Reise- und Hospitality-Marken gaben an, dass sie ihr Unternehmen für eine digital ausgereifte Organisation halten. (Quelle: Adobe)

8. Nur ein winziger Prozentsatz der Check-Ins (4%) und Check-Outs (1%) erfolgt über mobile Apps, aber wenn sie genutzt werden, ist dies mit einer höheren Gästezufriedenheit verbunden. (Quelle: J.D. Power & Associates)

9. Gäste, die die mobile App eines Hotels herunterladen und nutzen, sind zufriedener und haben mehr Loyalität zu dieser Marke. Während nur 19% aller Gäste eine Hotel-App heruntergeladen haben, haben 70% der Rewards-Mitglieder dies getan. (Quelle: J.D. Power & Associates)

10. Im Vorfeld einer Reise nutzen 43% der Verbraucher ihre Smartphones, um nach Unterkünften zu suchen, 76% ihren Desktop-Computer. (Quelle: Social Media Today)

Nächstes Thema

Customer Experience

Automatisierte Personalisierung hilft Swisscom beim Marketing

Künstliche Intelligenz

5 Tipps für Marketer, sich auf die KI-getriebene Zukunft vorzubereiten

Aus dem Blog

Mehr erfahren